© 2016-2019 by Nicole Turtschi

  • Wix Facebook page
  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon
  • Google Places Social Icon

BLOG + NEWS

Warum ich Badminton liebe

February 8, 2019

Badminton ist in Asien DIE Sportart, in Europa, besonders in der Schweiz, nicht wirklich gross im Zentrum des Geschehens. Hier liest du, weshalb die Asiaten Badminton so toll finden und weshalb wir es eigentlich auch tun sollten. Auch erfährst du die Vor- und Nachteile von Badminton in der Schweiz, damit du abwägen kannst, ob du es auch mal versuchen willst.

Badminton in der Schweiz

In Asien, besonders in China, Malaysia und Japan, sind Badmintonspieler besonders gut angesehen. Aus persönlicher Erfahrung weiss ich, wie fest beispielsweise in Malaysia die weltbesten Spieler angehimmelt werden und wie reich sie dank ihrem Erfolg geworden sind (was ich ihnen von Herzen gönne!). Es ist dort mit dem Badminton ungefähr das gleiche wie bei uns mit dem Fussball – wenn du darin gut bist, zählst du zu den VIPs und alle wollen so werden wie du. Jeder kennt Fussball, in jedem Dorf hat’s einen FC und Fussballer verdienen (meistens) sehr gut.

Wie der Fussball in der Schweiz (und in so vielen anderen Ländern auch), so ist Badminton in Asien.

 

Badminton in der Schweiz ist eher eine Randsportart. Wenn du so richtig berühmt werden willst, wählst du eher Skifahren, Fussball oder Tennis. Wir haben in der Schweiz nur ganz wenige Athleten, welche vom Badminton leben können. Die Kosten für die Auslandreisen und die Turniere sind hoch, die Preisgelder viel zu klein. Meistens können die Sponsoreneinnahmen die Ausgaben gerade so decken; manchmal aber auch nicht. Dies alles hat sicher auch damit zu tun, dass das Niveau im Vergleich zu Asien hier deutlich niedriger ist (Fakt, nicht wertend).

Im Leistungssport haben wir eine Nationalmannschaft in allen Altersklassen, einige private Academys (Badmintonschulen) und sonst Trainieren die Spieler in ihren Clubs. Die Disziplinen sind Einzel, Doppel (zwei gleiche Geschlechter) und Mixed (Frau & Mann).

 

 

Ist Badminton etwas für dich?

Ich persönlich finde Badminton einen tollen Sport, in welchem ich für mich viel lernen kann.

Hier findest du nun meine Pro und Contra Liste, damit du selbst entscheiden kannst, ob dir Badminton zusagen würde oder nicht.

 

CONTRA

  • Badminton findet überwiegend drinnen statt. Auch wenn draussen das schönste Wetter ist, muss die Halle verdunkelt werden, damit man den Shuttle gut sehen kann.

  • Wenn du im Sport richtig berühmt werden willst und viel Geld damit verdienen möchtest, dann ist Badminton nicht geeignet.

  • Teilweise müssen Plätze in einer Badmintonhalle schon früh reserviert werden, damit man zu der für sich stimmigen Zeit trainieren kann

  • Badminton kann man nicht so gut alleine spielen 😉

  • Die Sportart ist im Oberkörper eher einseitig, da man im Normalfall immer mit dem gleichen Arm schlägt.

 

PRO

  • Badminton beansprucht den ganzen Körper, praktisch alle Muskeln und ist sehr ganzheitlich

  • Im Badminton trainierst du Kraft, Schnellkraft, Kräftigung, Ausdauer, Reaktion, Aktion, Beweglichkeit, Orientierung und natürlich Schnelligkeit. Auch werden deine Gehirnzellen beansprucht. Man trainiert also auf sehr vielen Ebenen und wird ganzheitlich fit. Die Bedeutung der vorgenannten Ausdrücke liest du unten verlinkt im Blogbeitrag über Fitness.

  • Man kennt einander, das Training ist persönlich und familiär

  • Man kann sich so richtig verausgaben. Man hat nach einem Training das Gefühl, dass man wirklich etwas gemacht hat.

  • Du kannst es aber auch locker nehmen. Es macht schon nur Spass mit einem Partner den Ball übers Netz hin und her zu schlagen

  • Badmintonspieler sind (generell gesprochen) keine trägen Personen. Sie sind fit, aktiv, schnell und reaktiv.

  • Wenn du willst, kannst du dir einfach einen Schläger schnappen und draussen mit deinem Kollegen/deiner Kollegin zu spielen beginnen.

  • Badmintonausrüstungen sind nicht so teuer

  • Es ist extrem lustig, Badminton zu spielen. Auch hat man immer einen Challenge mit sich selbst, ob man den Shuttle noch erwischen kann oder nicht.

  • Wenn man einen Match spielt, kann man extrem seinen Willen und die mentalen Fähigkeiten stärken, wenn es gegen das Ende des Spiels neigt. Ein Match ist bei 21 gewonnen. Wenn es 20:20 steht, geht es auf 22. Wenn es 21:21 ist, auf 23 usw.

Ich hoffe, du konntest einen kleinen Einblick ins Badminton gewinnen und bist gwundrig, dies mal auszuprobieren.

 

Du kannst im Normalfall in jedem Center einen Schläger und teilweise sogar Hallenschuhe mieten. Ich wünsche dir viel Spass und freue mich, wenn es auch dich angesteckt hat.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

xung macht yung

in den Medien

Please reload

Events

Please reload

Blogbeiträge "Wissen"

Please reload

Die aktuellsten News auf Facebook
  • Facebook Basic Square
Die neusten Infos gibt's hier:
  • Facebook Basic Square