© 2016-2019 by Nicole Turtschi

  • Wix Facebook page
  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon
  • Google Places Social Icon

BLOG + NEWS

Trainieren, um abzunehmen

November 30, 2017

Sie möchten gerne abnehmen? Sie möchten deshalb mit Sport beginnen oder wieder starten? Oder hat Sie Ihr bisheriges Sportprogramm noch nicht zu Ihrem Wunschgewicht geführt, so dass Sie dies nun ändern möchten? Prima! Dann lesen Sie hier gleich, wie Sie effektiv und effizient Sport treiben können, um Fett zu verbrennen.

Überwinden Sie Ihr Ego

Zuerst mal: Toll, dass Sie diesen Beitrag hier lesen.

Dies bedeutet, dass Sie auf der Suche nach einer für Sie passenden Lösung zu Ihrer Traumfigur sind. Hier finden Sie Möglichkeiten, wie Sie zu einem besseren Selbst gelangen können – Sie erhalten Ideen, welche Sie gut in Ihren Alltag integrieren können.

Sind Sie nun auch bereit für Veränderung? (dies ist übrigens in jeglichen Lebensbereichen eine wichtige Frage, welche man sich öfter stellen sollte)

 

Ja, aber…

Ich bin bereit, wenn…

Ich starte, nachdem…

Ich kann nicht wegen ….

Ich kann erst, wenn…

Ich bin in einer schwierigen Situation

Ich schaffe das einfach nicht

Ich bin im Stress

Ich habe schon ewig nichts mehr gemacht

Ich muss zuerst mit etwas Einfachem starten

Ich habe keine Zeit

Nebst der Familie geht das nicht

Das ist einfach schwierig

Ich bin durch meine Arbeit schon so müde

 

…diese und viele weitere Ausreden legt sich Ihr Ego bereit, damit Sie genau so weiterfahren, wie bisher.

Deshalb nochmals meine Frage (denken Sie JETZT kurz darüber nach!): Sind Sie bereit, für eine Veränderung? Sind Sie bereit, wieder die Macht über sich selbst zu übernehmen? Sind Sie bereit, zu erkennen, dass es Ihr Ego ist, welches Sie bremst?

 

Ja?

Super!

Lesen Sie hier weiter, wie Sie trainieren können, um sich von Ihren Fettpolstern zu befreien.

 

Wo liegen Ihre Grenzen?

Ich sehe Schweiss als «Tränen des sterbenden Körperfetts». Meiner Meinung nach verbrennen wir am meisten Fett, wenn wir so richtig ins Schwitzen kommen.

Mit einem gemütlichen Training finden wir weder unsere Grenzen noch verbrennen wir Fett.

Falls Sie mal gehört haben, dass man am meisten Fett verbrennt, wenn man bei lockerer Intensität über eine längere Zeitdauer Ausdauer trainiert, dann empfehle ich Ihnen, diesen Glaubenssatz abzulegen und meinen Blogbeitrag zu diesem Thema zu lesen (Link zum Blogbeitrag, bei dem Intervalltraining vs. Dauermethode verglichen werden).

Warum Sie Ihre Grenzen herausfinden sollten? Ganz einfach: Bleiben Sie immer in der Komfortzone, im angenehmen Bekannten, wird sich an Ihrem Körper nichts verändern. Solange sich Ihr Körper nicht an eine neue Situation anpassen muss, solange er keine neue Herausforderung erhält, gibt es überhaupt keinen Grund, sich zu Verändern.

Trainieren Sie also hart (aber gefährden Sie sich nicht!). Rennen Sie schneller, hüpfen Sie höher und stemmen Sie mehr. Fordern Sie Ihren Körper so, dass er im Training an seine Grenzen stösst. Finden Sie seine Grenzen heraus und pushen Sie ihn so weit, dass er neue Grenzen definiert.

 

Wie geht das?

 

Bleiben Sie immer unterhalb der Grenze, so können Sie diese nicht hochsetzen. Nehmen wir hierzu ein Beispiel. Sie schaffen im Moment zehn Liegestütze. Wenn Sie jetzt immer nur acht, neun Liegestütze machen, werden Sie nicht plötzlich auf einen Schlag elf schaffen. Sie müssen immer Ihre zehn Liegestütze machen und versuchen, jedes Mal elf zu schaffen. Irgendwann schaffen Sie es. Wenn es nicht gerade beim ersten Mal klappt, dann vielleicht beim zweiten oder dritten. Aber es wird klappen. Sie werden dann immer weitertrainieren – immer weiterüben, bis Sie Liegestütze um Liegestütze, bei Ihrem Ziel von 20 Stück angelangt sind.

 

Dieses Beispiel soll Ihnen aufzeigen, dass Sie nicht weiterkommen, sich nicht verbessern können und sich Ihr Körper nicht verändern wird, wenn Sie das machen, was Sie schon immer gemacht haben, was Sie schon immer gekonnt haben.

 

Es kommt also nicht nur darauf an, was Sie trainieren, sondern wie sie trainieren. Geben Sie vollgas, schwitzen Sie und definieren Sie neue Grenzen.

 

Für Trainingsbeispiele lesen Sie diesen Beitrag. (lesen Sie dies auch im Blogbeitrag über Intervalltraining). Sie finden auch Inspiration in meinen anderen Blogbeiträgen.

 

Kontinuität im Training

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt für Ihren Erfolg ist das kontinuierliche Training. Machen Sie den Sport zu Ihrer Routine. Nehmen Sie sich die Zeit. «Ich habe keine Zeit» bedeutet nichts anderes, als «es ist mir zu wenig wichtig». Sie entscheiden.

 

Steigern Sie sich konstant

Trainieren Sie nicht über einen längeren Zeitraum immer das gleiche Training mit der selben Intensität. Bringen Sie Abwechslung in Ihr Training, dass es Sie auch nach Monaten noch fordert. Über Ihre Möglichkeiten dazu existiert hier (lesen Sie dies auch im letzten Beitrag über Variation im Training) bereits ein toller Beitrag mit vielen Ideen.

 

Trainieren Sie mit Freude

Ein kurzer, aber sehr wichtiger Gedankenanstoss. Bitte vergessen Sie nicht, dass Ihnen das Training Freude bereiten sollte. Vergessen Sie nicht vor lauter Verbissenheit («Ich muss, sonst nehme ich nicht ab»), das Training zu geniessen. Wählen Sie eine Sportart, die Ihnen entspricht, mit der Sie sich identifizieren können. Mit Freude geht es so viel einfacher.

 

Überdenken Sie mal Ihre Einstellung

Wie sieht es so bei Ihnen im Kopf aus? Glauben Sie überhaupt an sich? Können Sie sich bereits mit Ihrer Wunschfigur vorstellen? Falls nicht – üben Sie täglich; visualisieren Sie sich mit Ihrem Idealgewicht. Denn, wenn Sie nicht an Ihren Erfolg glauben, wenn Sie sich dieses Gewicht, diese Figur, gar nicht zutrauen, wer soll es sonst für Sie tun? Sie haben die Verantwortung darüber – die wird Ihnen niemand abnehmen. Genauso haben Sie auch die Macht und die Verantwortung über Ihre Gedanken. Und ja, Gedanken kann man auswählen. Man kann sie verändern. Auch Sie können das.

 

Entscheiden Sie sich hier und jetzt, für Ihre Traumfigur bereit zu sein. Entscheiden Sie sich hier und jetzt, für positive, gesunde Gedanken gegenüber sich selbst.

 

Es kommt niemand und sagt Ihnen danke, dass Sie sich selbst fertigmachen, beschimpfen oder einfach nicht gefallen. Jedoch bedankt sich Ihr Körper mit Gewichtsverlust, wenn Sie Ihn schätzen und würdigen.

Zum Thema Einstellungen im Sport (auch im Bezug auf Ihre Figur) erscheint in naher Zukunft hier auch ein Blogbeitrag – stay updated. 😊

 

Überdenken Sie mal Ihre Ernährung

Sport alleine nützt, falls Sie die obenstehenden Punkte befolgen, sicherlich. Je nach Voraussetzung mehr oder weniger. Bitte (bitte!) vergessen Sie aber nicht, dass eine gesunde und vollwertige Ernährung wirklich nötig ist, um Ihr Zielgewicht zu erreichen. Viele Menschen erreichen nur mit der Kombination Sport-gesunde Ernährung-gesunder Geist ihr Idealgewicht.

 

Sie lesen in meinem nächsten Blogbeitrag über die Wichtigkeit der Ernährung beim Erreichen des Idealgewichts.

 

Ich wünsche Ihnen von Herzen viel Freude bei Ihrem Training. Es ist schön, dass Sie es sich Wert waren, diesen Beitrag bis hierhin zu lesen. Schön, dass Sie die Verantwortung für Ihr Handeln und Ihre Taten selbst übernehmen – Ausreden waren gestern, schwitzen heute. 😊 Viel Erfolg!

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

xung macht yung

in den Medien

Please reload

Events

Please reload

Blogbeiträge "Wissen"

Please reload

Die aktuellsten News auf Facebook